Reglement

Senkung des überobligatorischen Rentenumwandlungssatz ab 1.1.2017

Der Stiftungsrat hat beschlossen den überobligatorischen Rentenumwandlungssatz etappenweise zu senken. Für die ordentlichen Pensionierungen im Alter 64 (Frauen) bzw. 65 (Männer) betragen die neuen überobligatorischen Rentenumwandlungssätze:

  • 2016 :   6.80%
  • 2017 :   6.60%
  • 2018 :   6.40%
  • 2019 :   6.20%
  • 2020 :   6.00%

Bei vorzeitigen Pensionierungen ab 1.1.2016 beeinflussen die neuen überobligatorischen Rentenumwandlungssätze die Altersleistungen.

Details zur Anpassungen sind im Vorsorgereglement nach Seite 36 im Nachtrag Nr. 1 ersichtlich.